Kreis Nürnberger Land - Kreisgebiet Kreisinformation Nürnberger Land - Kreisinfo Ortschaften - Städte - Orte Branchen Nürnberger Land - Unternehmen suche Nürnberger Land - suchen Stellenmarkt Nürnberger Land - Stellenangebote Veranstaltungen Nürnberger Land - Events Sonderangebote Nünberger Land Kreisgebiete Deutschland - Landkreise Partnertest - chat Notrufnummern - Links

Besucher die auf dieser Seite waren, interessierten sich auch für:

SEITEN:

- Branchen
- Ortschaften
- Events und mehr
- Stellenmarkt
- Startseite
- Kreisinfo
- Angebote
- Landkreise
- Partnertest
- Chat
- Notrufnummern
- Caritative Links
- Links

 

Sie befinden sich momentan hier:
Deutschland > Kreisgebiet > Kreisinfo > Landkreis Nürnberger Land

Geschichte des Kreisgebietes Nürnberger Land

Der Landkreis Nürnberger Land ist der östlichste Landkreis im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Nachbarkreise sind im Norden die Landkreise Forchheim und Bayreuth, im Osten der Landkreis Amberg-Sulzbach, im Süden der Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz und im Westen die Landkreise Roth und Erlangen-Höchstadt sowie die kreisfreie Stadt Nürnberg.

Das Kreisgebiet gehört zum Schwäbisch-fränkischen Schichtstufenland, vor allem mit dem Vorland zur Fränkischen Alb. Große Teile des Kreises sind mit Wald bedeckt. Größter Fluss ist die Pegnitz, die, von Nordosten kommend, nördlich von Neuhaus an der Pegnitz das Kreisgebiet erreicht, dann in südlicher Richtung fließt. Westlich von Pommelsbrunn wendet sie sich nach Westen, durchfließt dann unter anderem die Städte Hersbruck und Lauf an der Pegnitz und verlässt das Kreisgebiet im Westen an der Stadtgrenze zu Nürnberg wieder.

Subaru Feistkorn Autohaus Ansbach - Nürnberg - Dietenhofen  

Das Kreisgebiet gehörte vor 1800 überwiegend zur Reichsstadt Nürnberg und kam 1803 bzw. 1806 an das Königreich Bayern. 1803 wurde das Landgericht Schnaittach errichtet, das 1809 nach seinem Sitz Lauf an der Pegnitz benannt wurde. 1808 wurden die Landgerichte Nürnberg, Altdorf und Hersbruck errichtet. Sie alle gehörten zum Pegnitzkreis, ab 1810 zum Rezatkreis, der 1838 in Mittelfranken umbenannt wurde. Die Stadt Nürnberg war bereits 1809 eine kreisunmittelbare Stadt mit einem eigenen Stadtgericht geworden.

 El Coyote

1862 wurden die Landgerichte Nürnberg und Altdorf zum Bezirksamt Nürnberg und die Landgerichte Lauf und Hersbruck zum Bezirksamt Hersbruck vereinigt. Das Bezirksamt Nürnberg gab in der Folgezeit, in verschiedenen Abschnitten, mehrere Gemeinden an die Stadt Nürnberg ab. 1898 gab es auch drei Gemeinden an das Bezirksamt Hersbruck ab, erhielt dafür aber zwei Gemeinden vom Bezirksamt Neumarkt. 1908 wurde für den Raum Lauf an der Pegnitz (bisher Bezirksamt Hersbruck) ein eigenes Bezirksamt errichtet. 1939 wurden die drei Bezirksämter (Nürnberg, Lauf und Hersbruck) in Landratsämter und die dazugehörigen Bezirke in Landkreise umbenannt.

Textilhaus Gartner 

Im Rahmen der Gebietsreform in Bayern am 1. Juni 1972 wurde aus dem Großteil der Landkreise Nürnberg und Lauf, dem Landkreis Hersbruck sowie einigen Gemeinden der Landkreise Erlangen, Forchheim, Pegnitz und Eschenbach ein neuer Landkreis gebildet, der zunächst „Landkreis Lauf an der Pegnitz“ hieß, 1973 aber in „Landkreis Nürnberger Land“ umbenannt wurde.

Partnerschaften pflegt der Kreis mit dem Landkreis Annaberg in Sachsen und dem Komitat Bács-Kiskun in Ungarn. Anwalt Arbeitsrecht Nürnberg

Altenpflege Sonnenschein

Der Landkreis Nürnberger Land liegt mitten in der Metropolregion Nürnberg. Während der westliche Teil des Landkreises stark vom Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen, dem produzierenden Gewerbe und der Industrie geprägt wird, tritt nach Osten zu mehr der ländliche Charakter hervor. Der Landkreis mit seinen 27 Städten, Märkten und Gemeinden zählt rund 167.000 Einwohner. Die Tendenz ist leicht abnehmend, der Altersdurchschnitt nimmt dagegen zu. Die Auswirkungen des demografischen Wandels sind bundesweit zu beobachten. Das Nürnberger Land erweist sich bei dieser Entwicklung als relativ stabil. Die Bewältigung dieser demografischen Entwicklung ist nicht allein auf Bundes- bzw. Europaebene zu schaffen. Sie ist auch lokal eine zentrale Zukunftsaufgabe von Gesellschaft, Politik, Unternehmen, Kommunen und Landkreis.

Sudeten Nürnbergerland

Typisches Kennzeichen der Wirtschaft im Landkreis Nürnberger Land ist seine ausgeglichene Branchenstruktur. Das Nürnberger Land ist Heimat einer Vielzahl von zum Teil weltweit agierenden Unternehmen. Sogenannte „Hidden-Champions“ sind mit ihren Produkten in zahlreichen Geräten und Maschinen auf der ganzen Welt präsent. Ob Technische Keramik, Automobilzulieferindustrie, Maschinen- und Werkzeugbau, ob Kunststoffindustrie oder Haushaltswaren, die Vielfalt kennt fast keine Grenzen. Selbstverständlich spielen auch das Handwerk, der Dienstleistungsbereich, der Handel und die Land- und Forstwirtschaft eine bedeutende und den Landkreis prägende Rolle. Steuerberater Erlangen

Home Service Lauf

Der Landkreis ist über die A 3, A 6, A 9 und die A 73 an das Autobahnnetz angeschlossen und wird von der B 14 in west-östlicher Richtung durchquert. Drei der fünf Autobahnkreuze der Metropolregion liegen im Landkreis. Darüber hinaus ist der Flughafen im Norden Nürnbergs in wenigen Minuten mit dem Auto zu erreichen, ebenso der Nürnberger Hafen.

Von besonderer Bedeutung sind die drei S-Bahnlinien, mit denen große Teile des Landkreises engmaschig an Nürnberg und den Landkreis Neumarkt i.d.OPf. angebunden sind. Weiterhin bestehen durch verschiedene R-Bahnlinien stündliche Verbindungen sowohl innerhalb des Kreisgebietes als auch in die benachbarten Landkreise Amberg-Sulzbach und Bayreuth. Die Anbindung an den überregionalen Fernverkehr ist über den Hauptbahnhof Nürnberg gewährleistet.

Seit 1858 besteht im unteren Pegnitztal die Bahnstrecke Nürnberg–Schwandorf über Amberg sowohl nach Regensburg als auch über Furth im Wald nach Tschechien. Auf der rechten Talseite kam 1877 die Verbindung durch das obere Pegnitztal von Nürnberg über Schnabelwaid Richtung Bayreuth und über Marktredwitz nach Cheb hinzu. Seitdem haben die beiden Städten Lauf und Hersbruck jeweils zwei Bahnhöfe „links“ und „rechts der Pegnitz“. Beide Hauptstrecken sind zwischen Hersbruck (rechts Pegnitz) und Pommelsbrunn verbunden.

Die linke Pegnitzstrecke ist seit 2010 bis Hartmannshof für die S1 Bamberg–Nürnberg Hbf–Hartmannshof elektrifiziert. In Hartmannshof besteht Anschluss über Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg an die R41 nach Vilseck und Freihung Richtung Weiden i.d.OPf.

An der rechtsseitigen Strecke zweigt in Neunkirchen am Sand die Strecke nach Simmelsdorf-Hüttenbach ab. Sie führt im Tal der Schnaittach über die gleichnamige Stadt in die Frankenalb. Diese Strecke wird von der R-Bahn 41 von Nürnberg über Lauf (rechts Pegnitz) nach Simmelsdorf-Hüttenbach bedient. Im Bahnhof Hersbruck (rechts Pegnitz) ist der Übergang zu den Linien R3 nach Bayreuth, R33 über Haidenaab-Göppmannsbühl Richtung Marktredwitz und R4 über Amberg Richtung Schwandorf möglich. Nördlich von Neuhaus zweigte in Ranna die 1882 erbaute Nebenbahn nach Auerbach i.d.OPf. ab. Nach Abbau der Strecke wurde auch der Bahnhof Ranna nicht mehr bedient.

Von der 1871 eröffneten Strecke Nürnberg–Regensburg über Neumarkt i.d.OPf ließ die Bayerische Staatsbahn in Feucht zwei Nebenbahnen abzweigen: Seit 1878 führt die Strecke nach Altdorf, während die 1886 errichtete Strecke nach Wendelstein bis 1960 betrieben und dann abgebaut wurde. Die Lokalbahn Burgthann–Allersberg wurde von 1902 bis 1973 betrieben. Die S2 Roth–Schwabach–Nürnberg Hbf–Feucht–Altdorf bedient im Landkreis die Stationen Feucht, Moosbach (b Feucht), Winkelhaid, Ludersheim, Altdorf West und Altdorf. Seit der Inbetriebnahme der S3 Nürnberg Hbf–Feucht–Neumarkt im Dezember 2010 halten die Züge der R5 Nürnberg Hbf–Neumarkt–Parsberg an keinem Bahnhof im Landkreis mehr. Stattdessen werden die Stationen Feucht, Feucht Ost, Ochenbruck, Mimberg, Burgthann und Oberferrieden von der S3 bedient.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Landkreis Nürnberger Land aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Kontakt       Impressum           Unser Portal ist nicht die offizielle Seite des Landkreises Nürnberger Land.

Startseite
- Kreisinfo - Ortschaften - Branchen


© proweb Consulting: Kreisinformation Nürnberger Land - Kreisinfo